Landesligaauftakt in Hürth

Bushido Mannschaft mit Anhängern nach dem Kampftag

Am letzten Sonntag fand in Hürth der erste Männerkampftag in der Landesliga/Köln statt. Aufgrund einiger Ausfälle konnte Trainer Tobias Dompke nur auf ein paar Kämpfer zurückgreifen. In der ersten Begegnung stand das Team Hertha Walheim III gegenüber. Durch den neuen Modus auf Landesebene gibt es nur noch fünf Gewichtsklassen mit Hin- und Rückrunde. Gegen das junge Walheimer Team mussten sich die Kölner knapp mit 6 zu 4 geschlagen geben. Die Punkte erkämpften Benjamin Franke bis 66 kg / bis 73 kg und Andreas Weber jeweils zweimal bis 81 kg.

In der zweiten Begegnung gegen BS Yamato Hürth wurde es richtig spannend. Nach dem ersten Durchgang stand es 3 zu 2 für die Gastgeber. Franke bis 66 kg und Weber bis 81 kg waren wieder erfolgreich. Die Aufholjagd begann mit Marcel Kärgel bis 66 kg. Das 17-jährige „ Küken“ im Team konnte den Kampf mit einem Konter für sich entscheiden. Sören Schilasky fand bis +90 kg kein Mittel um siegreich von der Matte zu gehen. Den Ausgleich zum 4 zu 4 erkämpfte erneut Benjamin Franke bis 73 kg. An dieser Stelle ein großes Lob an Franke, welcher trotz einer Ellenbogenverletzung aus dem ersten Kampf starke Kämpfe ablieferte und sich für die Mannschaft aufopferte. Andreas Weber sorgte danach bis 81 kg für die 5 zu 4 Führung und konnte somit all seine Kämpfe für sich entscheiden. Zum Mann des Tages wurde Timmy Cordier, welcher nach knapp 3 Jahren wieder auf der Matte stand. Mit einem schönen Uchi-Mata beförderte er seinen Gegner auf die Matte und die Begegnung endete 6 zu 4 für Bushido Köln.

Ein großer Dank an alle, die vor Ort waren und unser Team lautstark unterstützt haben.  – Text Benjamin Franke – angepasst Peter Kaiser –