Talentsichtung des NWJV

Am 2. Advent fand die jährliche Talentsichtung des NWJV statt. Daran nahmen drei unserer Athleten erfolgreich teil: Erik Schickentanz, Adrian Hebler und Vincent Jünger.

Die Talentsichtung ist ein Kaderkriterium für das Bezirkskaderabzeichen. Hier können maximal 100 Punkte erreicht werden. Mit 75 Punkten hat man die Talentsichtung bestanden. In Disziplinen wie Turnen, Kraft, Beweglichkeit, Judo und Ausdauer (Beeptest) messen sich zahlreiche Athleten aus dem Bezirk Köln.

Adrian konnte 85 Punkte erreichen, Vincent 82 und Erik 80 Punkte. Alle haben mit Bravour bestanden!!!

Wir freuen uns über die Leistung und wünschen alle fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Bushido Köln-Nikolausturnier

Auch in diesem Jahr fand wieder das legendäre Bushido Köln-Nikolausturnier statt. Hier konnten sich alle Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren an unterschiedlichen Stationen messen. Dabei handelte es sich um Bereiche, die im Judo eine große Rolle spielen.

Neben den typischen judospezifischen Stationen „Boden- und Standrandori“, absolvierten die Bushido-Kinder auch Stationen wie „Kraft“, „Beweglichkeit“ und „Ausdauer“. An jeder Station konnten sie Punkte sammeln. Für ihre starke Leistung erhielt jeder eine Medaille und eine Urkunde.

Im Anschluss schickten die Kinder sogar einen Teil des Trainerteams wie Antonia Laufenberg, Pascal Kärgel, Rufus Laux, Benjamin Münnich und Victor Gdowczok in den Parkour.

Den Abschluss machte der Nikolaus, der für jeden einen großen Schokoladennikolaus im Gepäck dabei hatte. Leider musste er schnell wieder weiter, um noch zahlreiche andere Kinder glücklich zu machen.

Ganz besonders wollten wir an dem Tag nochmals einige Kinder für ihre sportliche Leistung im Jahre 2019 ehren. Insgesamt sind 18 Kinder des JC Bushido Köln-Süd zu zahlreichen Turnieren gefahren und haben sich von ihrer besten Seite gezeigt.  Darunter  auch Zoé Engels und Muhammed Yücedag aus der U10 und Antonia Laufenberg und Rufus Laux aus der U13/U15. Kindertrainer Pascal Kärgel ist sehr stolz auf seine Schützlinge und freut sich schon auf das nächste Jahr.

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!!!

Bronze bei der DHM

Am 30. November startete Vereinsmitglied Swantje Kaiser in der Gewichtsklasse bis 63kg bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Hannover.

Insgesamt starteten mehr als 530 Athleten und Athletinnen aus über 100 Hochschulen Deutschlands. Da hier jeder nicht für seinen Heimatverein, sondern für seine Hochschule kämpft, startete Swantje für die Universität Leipzig.

Nach einem langen Tag, sechs sehr starken gewonnenen Kämpfen und einer Niederlage gegen die spätere Vize-Deutsche Hochschulmeisterin, erkämpfte sich Swantje die Bronze-Medaille. Mit der Medaille hat sie die Möglichkeit vom Allgemeinen Deutschen Hochschulverband zu den European University Games 2020 in Belgrad nominiert zu werden.

Krönender Abschluss für U10 und U15 Judokas

Am heutigen Tag erkämpften sich die Judoka der U10 und U15 ebenfalls zahlreiche Medaillen beim Muttkrateturnier in Jülich.

In der U10 traten drei Mädchen an. Charlotte Freund gab in der Gewichtsklasse bis 31,7kg ihr Debüt und in der Gewichtsklasse bis 30,2kg trat Mira Funke an und Elena Laufenberg in der Gewichtsklasse bis 26,8kg. Alle drei konnten sich die Bronze-Medaille erkämpfen.

Bei den Jungen der U10 erkämpfte sich Muhammed Yücedag in der Gewichtsklasse bis 26,6kg nach bei Siegen und einer Niederlage die Silber-Medaille. Auch die beiden Turnierneulinge Elias Zarkef (bis 24,1kg) und Kaan Bertas (bis 32,7kg) konnte heute die Bronze-Medaille gewinnen.

In der Altersklasse U15 durfte Rufus Laux nochmals starten und erkämpfte sich diesmal die Bronze-Medaille und Antonia Laufenberg startete in der Gewichtsklasse bis 63kg und musste sich leider im kleinen Finale geschlagen geben und erkämpfte sich den fünften Platz.

Trainer Pascal Kärgel ist sehr stolz auf seine Schützlinge und freut sich über den grandiosen Abschluss der Wettkampfsaison im Jahr 2019.

Gold für Rufus Laux beim Muttkrateturnier

Beim Muttkrateturnier am 30. November und dem 1. Dezember in Jülich ging der JC Bushido Köln-Süd wieder mit 10 Athleten an den Start.

 

Am Samstag startete Rufus Laux in der Gewichtsklasse bis 55kg als einziger in der Altersklasse U13. Der Wettkampf wurde in seiner Gewichtsklasse im Poolsystem ausgetragen. Nach einem knappen Sieg mit Kampfentscheid und einem souveränen gewonnenem Kampf erreichte Rufus das Halbfinale. Auch hier ließ er nichts anbrennen und kämpfte sich vor bis ins Finale.

Hier traf er wieder auf seinen Gegner aus dem ersten Kampf. Die beiden schenkten sich nichts und auch hier mussten die Kampfrichter nach Ende der Kampfzeit von 2 Minuten entscheiden, wer die besseren Angriffe gemacht hat. Sieger: Rufus Laux!!!