Erfolg für unsere G-Judokas

Auf den Landeseinzelmeisterschaften der G-Judokas in Köln konnten sich unsere beiden Wettkämpfer Theo Lavasas und Niklas Herzog am letzten Samstag aufs Podium vorkämpfen. Niklas Herzog belegte bis 100kg den dritten Platz und Theo Lavasas erkämpfte sich in der Gewichtsklasse über 100kg die Goldmedaille. Viktor Gdowczok konnte leider nicht antreten.

Zweiter Platz für Jannis Leonhardt auf DJB Ranglistenturnier

Arichivbild

Am gestrigen Samstag trat unser Bushidokämpfer Jannis Leonhardt in seiner Gewichtsklasse bis 100kg beim DJB – Ranglistenturnier in Bottrop an. Im vorgepoolten Kampfsystem belegte Jannis nach zwei Siegen den zweiten Platz und zog damit ins Halbfinale ein. Dieses konnte er mit einem Ippon vorzeitig für sich entscheiden. Im anschließenden Finale traf er erneut auf seinen Poolgegner Hanns David Claren aus Stade. Im Poolsystem hatte es Jannis nicht geschafft gegen den Wettkämpfer aus dem Norden zu punkten auch im Finale musste er sich ihm geschlagen geben. Jannis hat sich mit dem zweiten Platz seine ersten Ranglistenpunkte für die Qualifizierung der Deutschen Meisterschaft 2018 erkämpft.

Szaundra Diedrich und Benjamin Münnich für EM nominiert.

Das ist schon eine starke Leistung, Gleich zwei Judokas unseres Vereins sind für die Europameisterschaft vom 20.04.17 bis 23.04.17 in Warschau nominiert worden. Szaundra und Benni werden am Freitag , 21.04.17 um die Medaillen kämpfen. Weitere Informationen des Deutschen Judobundes sind unter dem folgenden Link nachzulesen.

http://www.judobund.de/aktuelles/detail/18-djb-judokas-fuer-europameisterschaften-nominiert-2380/

Wir wünschen beiden viel Erfolg.

 

Zweiter Platz für Swantje Kaiser bei der Sportlerwahl im Kreis Euskirchen

Bei der Sportlerwahl 2016 im Kreis Euskirchen belegte Swantje Kaiser erstmals einen Podiumsplatz. Nach zwei fünften Plätzen und zwei vierten Plätzen in den vergangenen Jahren schaffte sie es diesmal unter die TOP drei. Die beiden weiteren Platzierten Nora Schmitz, Leichtathletik und Jessica Rau (Taekwondo) sind bereits seit einigen Jahren bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres erfolgreich. Swantje reihte sich in diesem Jahr mit dem zweiten Platz zwischen die beiden erfolgreichen Sportlerinnen.

Herzlichen Dank im Namen von Swantje Kaiser an alle die Sie im letzten Jahr und bei der Abstimmung unterstützt haben.

Erfolg für Bushido Jugend in Jülich

von links nach rechts: Dunja Pysmenna, Antonia Laufenberg, Jonathan Witt, Eric Schickentanz, Rufus Laux, Sandro Bitarisvili, Im Hintergrund Pascal Kärgel

Am vergangenen Wochenende hat sich unsere Jugend mit Ihrem Trainer und Betreuer Pascal Kärgel zum stark besetzen Bezirksturnier nach Jülich aufgemacht. Es hat sich gelohnt. Alle Bushido – Wettkämpfer haben mindestens drei Kämpfe für sich entscheiden können. Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

U 13: Dunja Pysmenna 2. Platz, Antonia Laufenberg 3.Platz, Sandro Bitarisvili 3.Platz, Jonathan Witt 3. Platz, Erik Schickentanz 5. Platz, Rufus Laux 5.Platz

U 15: Simon Hoddow 1.Platz, Raban Laux 3. Platz

Raban Laux und Simon Hoddow mit Betreuer Pascal Kärgel

 

 

 

 

 

Pascal war mit diesem Anschneiden mehr als zufrieden.

Am darauf folgenden Montag konnten Antonia und Sandro noch einen weiteren Erfolg verbuchen. Beide bestanden den Talentsichtungswettbewerb des Bezirks Köln, der wichtige Punkte für das Erreichen des Kaderkriterium bedeutete.

Fünfter Platz für Benjamin Münnich und siebter Platz für Szaundra Diedrich

25.02.2017-GP-Düsseldorf-Benjamin-Münnich-Foto-Falk-Scherf

Judo Grand Prix Düsseldorf 2017 – Zweiter Tag. Unsere beiden Wettkämpfer Szaundra und Benni starteten mit je einem Freilos in das Turnier.

In seinem ersten Kampf traf Benni auf den Tunesier Ammar. Nach der regulären Kampfzeit hatte unser Wettkämpfer einen Shido auf seiner Seite stehen und nach den neuen Wettkampfregeln wird dann bis zu einer endgültigen Entscheidung im Golden Scoure weitergekämpft. Genau diese Chance konnte Benni für sich nutzen und gewann den Kampf nach ca. 1 1/2 Minuten mit einer Wazaari – Wertung. Nun traf er auf den Ungar Csoknyai, der ihn stark unter Druck setzte und mit einer Wertung in Führung ging. Benni konnte erst kurz vor Ende der vierminütigen Kampfzeit den Wazaari aufholen, sodass auch dieser Kampf im Golden Scoure entschieden werden musste. Die Verlängerung nutzte Benni dann für sich und erzielte die entscheidende Wertung. Das Poolfinale war erreicht. In diesem Viertelfinale konnte er sich nicht durchsetzen und musste sich einem weiteren Ungar – Ungvari mit einer Würgetechnik geschlagen geben. Nun hatte Benni  noch die Chance sich in der Trostrunde ins kleine Finale um den dritten Platz vorzukämpfen, dazu musste er gegen den Kanadier Briand gewinnen. Dieser lag bereits in der ersten Hälfte des Kampfes mit zwei Wazaari Wertung in Führung ehe Benni seine Chance nutzte und mit einem  Q-Uchi-Gari seine Gegener auf den Rücken legte. Damit war das kleine Finale erreichte. Nach einem harten Kampf gewann das kleine Finale der Bulgarier Ivanov (fünfter der WRL) und Benni belegte nach einem guten Wettkampftag den fünften Platz.

In ihrem Auftaktkampf traf Szaundra zunächst auf die Russin Prokopenko. Sie ging von Beginn an beherzt in diesem Kampf und konnte die Russin mit einem Wurfansatz direkt in den Bodenkampf bringen. Mit einem Würggriff beendete Szaundra den Kampf vorzeitig zu ihren Gunsten und hatte damit das Poolfinal erreicht. Hier konnte sich Szaundra nach einen hartem Kampf gegen die an Nummer eins gesetzte Japanerin Arai nicht durchsetzen und unterlag mit einem Haltegriff, so dass es in der Trostrunde weiterging. Die Belgier Mansour ließ Szaundra jedoch keine Chance weiter zu kämpfen und gewann den Kampf mit einer Wazaari Wertung. Szaundra belegte damit den siebten Platz.

Szaundra Diedrich und Benjamin Münnich für Judo Grand Prix nominiert

Am kommenden Wochenende wird in Düsseldorf zum achten Mal der Judo Grand Prix ausgetragen und erneut sind Bushido Wettkämpfer nominiert. Der Grand Prix gehört zur diesjährigen IJF Tour und wird im kommenden Jahr sogar zu einem Grand Slam.

Quelle des Bilds: European Judo Union / Fotograf: Kostadin Andonov
Quelle des Bilds: European Judo Union / Fotograf: Rui Telmo Romão

 

 

 

 

 

Szaundra und Benni werden am Samstag in das Wettkampfgeschehen eingreifen. Ihr könnt Beide in der Mitsubishi Electric  Halle in Düsseldorf live verfolgen. Weitere Informationen zum Kartenverkauf oder aber  auch zur Live-Übertragung im Internet findet  ihr auf der Seite

www.judo-grandprix.de

 

Nachwuchs – Judokas auf der BEM erfolgreich

Simon Hoddow mit Betreuer Pascal Kärgel
Simon Hoddow mit Betreuer Pascal Kärgel

Am letzten Wochenende wurden in Leverkusen auch die Bezirkseinzelmeisterschaften der U 15 ausgerichtet. Für Bushido waren Simon Hoddow, Amelie Farina und Dunja Pysmenna in die Nachbarstadt gereist. Simon konnte nach drei vorzeitigen Siegen und einer Niederlage den Vizetitel gewinnen. Amelie wurde im Leichtgewicht Dritte. Dunja zeigte nach ihrem Gewichtsklassenwechsel dass sie hier auch erfolgreich sein wird. Mit zwei souveränen Siegen und zwei knappen Niederlagen verfehlte sie knapp das Podest und wurde Fünfte. Betreuer Pascal Kärgel war erneut mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden und erfreut, das sich das Training auch in den Wettkämpfen positiv auswirkt. Raban Laux der auch qualifiziert war konnte leider nicht starten. 

 

Gold für Szaundra Diedrich und Bronze für Benjamin Münnich auf European Open

Quelle des Bilds: European Judo Union / Fotograf: Kostadin Andonov
Quelle des Bilds: European Judo Union / Fotograf: Kostadin Andonov

Am letzten Wochenende holten sich unsere beiden Nationalmannschaftskämpfer zwei Medaillen.

Szaundra erkämpfte sich in Sofia die Goldmedaille. Nach drei Siegen traf sie im Finale erneut auf Lisa Dollinger. Auf diesmal hatte die Kölnerin vorzeitig die Nase vorn und gewann den Kampf  mit einem Ippon.

Quelle des Bilds: European Judo Union / Fotograf: Rui Telmo Romão
Quelle des Bilds: European Judo Union / Fotograf: Rui Telmo Romão

Benni musste sich in Portugal im Poolfinale geschlagen geben und setzte sich anschließend in der Trostrunde im kleinen Finale gegen den Portugiesen Lima mit einer Waza Ari – Wertung durch.