Bittere Niederlage für die Bundesligawettkämpfer

Bushido-Judokas beobachten gespannt das Wettkampfgeschehen
Bushido-Judokas beobachten gespannt das Wettkampfgeschehen

Am gestrigen Samstag war es wieder so weit. Der Heimkampf der zweiten Bundesligamannschaft des JC Bushido Köln-Süd gegen den TSV Hertha Walheim (Aachen) stand auf dem Programm. Beide Mannschaften gingen mit zwei Punkte in der Tabelle in das Derby, wobei die Walheimer aufgrund der gewonnenen Einzelkämpfe auf dem vierten Tabellenplatz standen.  Betreuer Daniel Lachmann wollte den überraschenden Sieg aus dem vergangenen Jahr wiederholen. Er musste jedoch kurzfristig auf die Wettkämpfer Benjamin Münnich und Timo Lesterhuis verzichten.

Die Halle war wieder gut besucht und sogar Kinder einer Geburtstagsfeier im  Bushdio-Center schauten zwischendurch den spannenden Wettkämpfen zu. Gerade die beiden ersten Begegnungen  waren sehr eng, jedoch führte Hertha Walheim anschließend mit zwei zu null. Jannis Leonhardt musste sich erst 30 Sekunden vor Schluss geschlagen geben und Igor Mbakom verlor nur durch eine Strafe mehr auf seinem Konto.  Patrick Görner und Jasper Lefevere konnten dann in der ersten Runde zwei Punkte für Bushido Köln einfahren, so dass die Gäste mit 5:2 in Führung lagen.

Für die zweite Runde mussten drei Wettkämpfer regelbedingt ausgetauscht werden. Durch einen Sieg von Igor Mbakom der auf 3:6 verkürzen konnte schöpften die Bushido – Judokas wieder Hoffnung. Nach zwei weiteren Kämpfen stand es 4:7 und der zwölfte Fight musste die endgültige Endscheidung bringen. Hier standen sich zwei alte erfahrene „Hasen“ gegenüber: Andre Föbus und der Walheimer Trainer Patrick Haas. Föbus kämpfte eine Gewichtklasse höher und konnte seine Erfahrung leider nicht nutzen. Die Entscheidung fiel nach etwa der Hälfte der Kampfzeit zu Gunten des Walheimer Judokas aus. In den beiden letzten Begegnungen teilten sich die Mannschaften die ausstehenden Punkte und das Endergebnis stand mit 5:9 auf der Tafel. Die Einzelergebnisse und Zeiten können auf der Internet-Seite

http://www.deutsche-judo-bundesliga.de/zweite-bundesliga-maenner/kaempfe/1390-Bushido-Köln-gegen-Hertha-Walheim

nachgelesen werden. Im letzten Wettkampf in zwei Wochen reisen die Bushido – Judokas nach Spremberg zum Tabellenersten. An diesem Kampftag sind die Jungs dann möglicherweise auf die Walheimer „Schützenhilfe“ angewiesen. Sie empfangen den Tabellenletzten aus Braunschweig. Bei einem Sieg der Aachener ist der Klassenerhalt auf jeden Fall sicher.

Sieg und Unentschieden für Bushidomädels

Christina Müller, Frauke Kucznierz, Anna Bormann, Fredrieke Kucznierz, Anna Okoh
Christina Müller, Frauke Kucznierz, Anna Bormann, Frederieke Kucznierz, Anna Okoh

Am vergabgenen Samstag gingen die Bushido-Frauen in Wermelskirchen an den Start. Die Gegner hießen JC Haaren und JC Kempen. Die Motivation war groß, die Beiden in der Tabelle gleichplatzierten Gegner zu schlagen! Im ersten Kampf trafen unsere 5 Bushidomädels auf den JC Haaren, der überlegen mit 4:1 geschlagen werden konnte.  Der zweite Kampf gegen den JC Kempen viel nach Führung der Bushidomädels dann doch knapp unentschieden aus, da Anna Borrmann den letzten Kampf nach einer umstrittenen Shido-Bestrafung abgeben musste. Dennoch ein gutes Ergebnis.

Insgesamt haben alle Kämpferinnen eine sehr gute Leistung gezeigt. So steigen die Frauen verdient von Tabellenplatz 8 auf Tabellenplatz 6 auf. Weiter geht es am 2 Oktober in Essen.  – Text: Frauke Kucznierz – Peter Kaiser

Lea Tesch und Raban Laux für die Nordrhein Meisterschaft qualifiziert

09-18-09-16-bezirksmeisterschaft-swistalAm heutigen Tag wurden in Swistal die Bezirksmeisterschaften ausgerichtet. Für die U 13 ging es hierbei um die Qualifizierung zur Nordrhein Meisterschaft. Durch starke Leistungen konnten sich zwei unserer Nachwuchs Judokas qualifizieren. Lea Tesch belegte den zweiten Platz und wurde Vizemeisterin. Raban Laux erkämpfte sich die  Bronzemedaille. Jonathan Witte belegte in seiner Gewichtsklasse den siebten Platz.

Gleichzeitig wurden die Bezirksmeisterschaften der U 10 ausgetragen, das höchste Turnier dieser Altersklasse. Edina Mazalovic wurde Bezirksmeisterin und Rufs Laux Vizemeister. 

„Erneut konnte sich unsere Jugend  sehr gut mithalten und schöne Wertungen erkämpfen“, resumierte Betreuer Pascal Kärgel.

 

Auswärtssieg der Bundesligamannschaft in Braunschweig

14344821_1209785592407603_1213157281423967648_nAm vergangenen Wochenende konnte unser Männer-Team ihre ersten Punkte in der laufenden 2.Bundesliga Saison erkämpfen. Mit geringen Ausfällen ging die Reise zum JC Braunschweig, welcher unserer Mannschaft im letzten Jahr eine bittere Heimniederlage zugefügt hatte.

Nach der ersten Runde stand es 3:3 unentschieden, was für die zweite Runde Hoffnung gab, welche die Bushdio Kämpfer dann mit dem 4:3 für sich entscheiden konnten, so dass der Endstand 7:6 für die Wettkämpfer aus der Domstadt lautet.

Nach einem holprigen Saisonstart sind diese beiden Punkte mehr als verdient und in zwei Wochen dürfen wir die Hertha aus Walheim zu Hause begrüßen.

Für Bushido kämpften: Benjamin Münnich, Georg Siegemund, Patrick Görner, Igor Mbakom, Falk Müller, Jannis Leonhardt, Peter Schneider, Andre Föbus,  Benjamin Franke , Andreas Weber – ausführlicher Text von Benjamin Franke auf der Facebook -Seite

 

Erfolgreiche Kreismeisterschaften der jungen Judokas

09-11-09-16-kreismeisterschaften-in-leverkusen
v.l.n.r.: Raban Laux , Jonathan Witt, Raul Bruder Pedroso, Sandro Bitarisvili und David Nikulin mit Betreuer Pascal Kärgel im Hintergrund

Ergebnisse der Kreismeisterschaft in Leverkusen.

U10 Kreismeister wurden
Edina Mazalovic
Rufus Laux
Erik Schickentanz und Noah Mazalovic konnten sich in der vollbesetzt Gewichtsklasse bis 31 kg nicht in die Medaillenränge platzieren.

U13
Lea Tesch, Dunja Pysmenna und David Nikulin wurden Vizekreismeister.
Raban Laux und Jonathan Witt gewannen Bronze.
Raul Bruder Pedroso 5. Platz
Sandro Bitarisvili 7. Platz

Betreuer Pascal Kärgel ist mit den Ergebnissen seiner Schützlinge mehr als zufrieden.

 

Sieg und Niederlage am ersten Kampftag für die Landesligamannschaft

Landesligmannschaft
Landesligmannschaft

Mit einem klaren Sieg gegen den JC Haaren und einer sehr knappen Niederlage gegen TSV Hertha Walheim stieg Tobias Dompke mit den Bushido-Wettkämpfern im heimischen Bushido-Center in die neue Saison ein.  Aus Aachen reiste die vierte Mannschaft der Walheimer in die Domstadt und zeigte bereits in der ersten Runde gegen Haaren ihr Stärke, die sie deutlich mit 5:2 gewannen. Gegen die Wettkämpfer von Bushido  Köln wurde es von Beginn an spannender und bis zur letzten Begegnung stand es 3:3. Die Entscheidung musste also im letzten Kampf fallen. In einem ausgeglichenen Fight konnte der Walheimer Kämpfer erst eine Minute vor Ende der Wettkampfzeit mit einer Ippon-Wertung gewinnen, so dass der Endstand 3:4 lautete.  In der zweiten Runde ließen die Jungs von Tobis Dompke gegen den Judoclub Haaren nichts mehr anbrennen und siegten deutlich mit 5:2.

Für Bushido kämpften: Kai Lippmann, Christoph Marschal, Amin Fantazi, Michael Murawski, Pascal Kärgel, Senol Dursun, Sören Schilasky, Tobis Dompke,