Knappe Niederlagen für die Bushido – Frauen

Frauenmannschaft nach zweiten Kampftag
Frauenmannschaft nach zweiten Kampftag

Am vergangenen Samstag ging die Reise für die Bushido-Frauen nach Brühl. Dort galt es in der ersten Runde die starke Gastgebermannschaft zu schlagen. Dem Trainerteam Gianna Schmitz und Frauke Kucznierz war klar, dass dies keine leichte Aufgabe werden würde. Doch die Mädels gingen hochmotiviert an den Start und gaben ihr Bestes. Punkten konnten Frederieke Kucznierz (+78kg), Frauke Kucznierz (-78kg) und Denise Mollaoglu (-48kg). Die Brühler setzten clever ihre 48erin von unserer Kämpferin weg auf 52 kg (von beiden Mannschaften unbesetzt), um so einem Kampf aus dem Weg zu gehen und sich einen Punkt zu sichern. Hätte der Kampf -48kg stattgefunden wäre sicherlich ein Unentschieden drin gewesen. Doch so hieß es am Ende leider 3:4 für Brühl.

Im zweiten Kampf trafen die Bushidos auf den TSV Einigkeit Dornap. Punkte holten Michelle Crecelius (-57kg), Frederieke Kucznierz (-78kg) und Frauke Kucznierz (+78kg). Denise Mollaoglu (-48kg), unser junger Neuzugang aus Mönchengladbach, gab nach einem starken Kampf ganz knapp auf den Gongschlag noch eine Wertung ab und musste sich so geschlagen geben. Auch hier war ein Unentschieden zum Greifen nahe, doch am Ende hieß es leider auch hier 3:4 für Dornap.

Besonders hervorzuheben an diesem Tag war Frederieke Kucznierz, die ihre beiden Kämpfe durch Haltegriff vorzeitig mit Ippon gewinnen konnte.

Insgesamt zeigten die Kämpferinnen eine tolle Teamleistung! Jeder gab sein Bestes und holte alles aus sich heraus. An dieser Stelle geht auch ein großes Lob an die Kämpferinnen, die nach langer Verletzungspause wieder für die Mannschaft an den Start gingen!

Der nächste Kampftag findet nach der Sommerpause am 17. September statt.  —   Text: Frauke Kucznierz

Knappe Niederlage für Bundesliga – Männer beim Heimkampf – 6:7

Bundesligamannschaft nach dem Wettkampf gegen Mönchengladbach
Bundesligamannschaft nach dem Wettkampf gegen Mönchengladbach

Der JC Bushido Köln-Süd empfing am gestrigen Samstag vor heimischen Publikum im Bushido-Center den 1. JC Mönchengladbach. Nach der deutlichen Niederlage vor einer Woche in Leverkusen hatten sich die Wettkämpfer um Betreuer Daniel Lachmann viel vorgenommen.

Der Auftakt verlief nach Maß. Die Bushido Judokas setzten mit zwei Siegen ein deutliches Zeichen. Neuzugang Patrick Görner stellte bis 60 Kg sein Können unter Beweis. Er dominierte seinen Gegner von Anfang bis Ende und entschied den Kampf kurz vor Schluss mit Ippon mit einem O-goshi für sich. Den zweiten Punkt erkämpfte sich Jannis Leonardt bis 100 kg. Die anschließenden vier Kämpfe mussten die Wettkämpfer an die Gladbacher abgeben,. so dass es 4:2 für Mönchengladbach stand. In  einem spannenden „Kopf an Kopf Rennen“ vollendete Christian Hellinger bis 81 kg mit einem Wanner Würger die Hinrunde und Bushido schloss mit einem weiteren Punkt zum 3:4 auf.

Dieses Ergebnis deutete auf eine spannende zweite Runde, in der Patrick Görner mit einem weiteren Ippon durch einen Haltegriff auf 4:4 aufholte. Die Halle verwandelte sich in einen brodelnden Hexenkessel und die Stimmung braute auf als Jannis Leonardt versuchte sich gegen seinen Kontrahenten vergeblich durchzusetzen. Er verlor nach der vollen Kampfzeit mit 3 zu 2 Shidos. Sowohl Pascal Kärgel, der bis 90 kg, eine Gewichtklasse höher eingesetzt wurde, konnte sich nach einem sehr guten Kampf nicht durchsetzen als auch Igor Mbakom, plus 100 kg musste sich bei einem mit enormen Tempo geführten Rematsch nach der vollen Kampfzeit mit einer Wazari-Wertung geschlagen geben. Die Gladbacher konnten ihre Führung auf 4:7 ausbauen. Den wohl spannendsten Kampf des Tages lieferte sich Neuzugang Georg Siegemund mit seinem Gegner. Schon die erste Minute sorgte für gebannte Augen, sie schenkten sich nichts und konnten das Tempo bis zum Schluss beibehalten. Ein super Kampf von beiden Wettkämpfern, der mit einem Unentschieden endete. In den beiden letzten Kämpfen konnten Benjamin Franke bis 66kg und Christian Hellinger bis 81 kg noch auf 6:7 verkürzen. Weiterhin kämpften Amin Fantazi, Andre Föbus und Falk Müller.

Dieses sehr knappe Ergebnis zeigt das die Wettkämpfer mit Betreuer Daniel Lachmann für die anstehenden Wettkampftage  auf dem richtigen Wege sind.

Text: Swantje und Peter Kaiser

Einmal Gold und einmal Silber für G-Judoka

Victor G. und Alexandra R. mit der Goldmedaille
Victor G. und Alexandra R. mit der Goldmedaille

Victor Gdowczok & Alexandra Roßbach erkämpfen sich bei den Special Olympics National Games in Hannover die erste olympisches Goldmedaille in der KATA.

Und damit nicht genug im Einzel erkämpft sich Victor die Silbermedaille. Hier konnte er vier von fünf Kämpfen klar für sich entscheiden. Victor konnte alle seine Techniken präzise durchsetzen und wurde mit der Silbermedaille belohnt.

Bundesligamannschaft verliert zum Auftakt in Leverkusen

Am gestribushido_logo_01gen Samstag starteten unsere Männer in die neue Bundesligasaison in Leverkusen. Der Auftakt verlief vom Ergebnis her nicht so wie es sich die Wettkämpfer um Betreuer Daniel Lachmann gewünscht hätte. Die Judokas mussten sich am Ende deutlich mit 2:12 geschlagen geben. Die beiden Punkte wurden in der 60iger Gewichtsklasse erkämpft. Daniel Lachmann war trotz des deutlichen Ergebnisses mit der Leistung seiner Jungs zu frieden. Hier und da wäre auch der ein oder andere Punkt noch drin gewesen. Die Leistung lässt aber für die kommende Woche Samstag beim Heimkampf gegen den 1. JC Mönchengladbach um 17:00h im Bushido Center hoffen. Dort heißt es dann getreu dem Motto: „Neues Spiel neues Glück“.

Ausgeglichener Einstieg der Frauenmannschaft in die neue Saison

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am gestrigen Tage wurde im heimischen Bushido – Center der erste Kampftag unserer Frauenmannschaft ausgerichtet. Die Frauenmannschaft um Betreuerin Frauke Kucznierz empfingen die Mannschaft aus Osterath und Brand.

Am Ende des Kampftages konnten die Wettkämpferinnen einen Sieg und eine Niederlage verbuchen.  Gegen Osterather TV konnten die Mädels mit einem 4:3 Erfolg von der Matte gehen. Gegen die Mannschaft aus Aachen – Brandt lief es unglücklicherweise nicht so gut und der Kampf wurde mit 3:4 an Brand abgegeben.

Frauke Kucznierz war mit den Kämpferinnen und der guten Stimmung mehr als zufrieden, insbesondere hob sie Anna Okoh hervor, die mit zwei Siegen in einer höheren Gewichtklasse (-63 kg) eine sehr gute Leistung erbrachte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Anna Okoh beim Haltegriff

 

 

 

 

Judo – Safari in Leverkusen am 04.06.2016

bushido_logo_01Der TSV Bayer 04 Leverkusen richtet am Samstag, 04.06.2016 wieder eine Judo-Safari aus und unsere Judokas im Alter von 6 bis 12 Jahren haben die Möglichkeit an dieser Safari mit zu machen. Weitere Informationen könnt ihr der beigefügten Ausschreibung entnehmen.  Also habt ihr Lust, nach klar, dann meldet euch bei eurem Betreuer Pascal Kärgel für dies tolle Erlebnis an. An diesem Tage kämpft auch unsere Herren Bundesligamannschaft in Leverkusen und ihr könnt sie noch anfeuern.

Ausschreibung-Safari-2016_

Saisonauftakt mit Heimkampf der Frauenmannschaft

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Nach einem ereignisreichen Trainingstag

Sonntag, 22.05.2016 

Die Frauenmannschaft des JC Bushdio-Köln Süd startet am kommenden Sonntag mit einem Heimkampf im heimischen Bushido Center in die Verbandsligasaison. Frauke Kucznierz ist in die Fußstapfen für Wiebke Kaiser getreten und betreut zusammen mit Gianna Schmitz die Mannschaft in diesem Jahr. Mit einigen eigenen Neuzugängen führten die beiden Betreuerinnen Ende April einen Trainingstag im Bushido Center durch, um sich auf die neue Saison vorzubereiten und einzustellen. Mit insgesamt 13 Mannschaften ist die Verbandsliga stark besetzt, so dass alleine zwölf Mannschaftsbegegnungen auf dem Plan stehen. Als Gäste reisen am nächsten Sonntag die Judomannschaften aus Osterath, Aachen-Brand und Wermelskirchen in die Domstadt.

Kampfbeginn ist um 13:15h. Bushido Center, Sechtemer Str. 5, 50968 Köln.

Der Eintritt ist frei und die Mannschaft freut sich auf jede Unterstützung. Also macht euch am kommenden Sonntag auf und unterstützt die Mädels bei ihrem Saisonauftakt.

Bushido – Judokas in den Niederlanden erfolgreich

bushido_logo_01Am Pfingstwochenende kämpften einige Judokas von der U 10 bis zu den Männern auf dem in diesem Jahr mit über 1000 Teilnehmern stark besetzt Turnier in Kaizen/Echt.

Hier die Platzierungen:   U 10: Rufus Laux – 2. Platz + 34 kg,   U 15: Samin Tahershams – 3. Platz – 66 kg,   U 21: Betreuer Pascal Kärgel – 3. Platz bis 81 kg, Männer: Jannis Leonhardt – 2. Platz -100kg.

Ehrung der Stadt Köln für Victor Gdowczok

Victor Gdowczok
Victor Gdowczok

Heute erhielt Victor eine Ehrung der Stadt Köln für seine Verdienste für Inklusion im Sport und seine Erfolge der letzten Jahre.Nachdem er vor zwei Wochen als erster Mensch mit Downsyndrom weltweit, die reguläre Prüfung für seinen 1 DAN, mit Bestnoten abschloß, wurde er heute von der Stadt Köln für seine Verdienste geehrt.

Als Kämpfer und Mitglied für den JC Bushido Köln hat er als erster Judoka des JC-Bushido Köln eine solche Ehrung erhalten. Nach dem Motto des JC-Bushido Köln und des VG-Project dessen Ehrenrepäsentant er ist, für Ruhm und Ehre! Wir alle sind sehr stolz auf ihn.

Text: Klaus Gdowczok

 

 

Judo-Kids erfolgreich in Gummersbach

Gummersbach 2Auf dem Bezirksturnier in Gummersbach gab es für die Nachwuchs-Kids einen Medaillen- regen. In der Altersklasse der U 12 konnten alle fünf Starter die Bronzemedaille erringen. Zuvor hatten die Wettkämpfer Eric Schicken- tanz, Raul Pedroso, Sandro Bita Risvili, Jona- than Witt und Rufus Laux in der vorgepoolten Gruppenphase die Finalrunde erreicht.  Gummersbach 1Auch die U 15 startete auf dem Bezirksturnier. Hier konnten sich Simon Hoddow den drritten Platz und Raban Laux als jüngster Jahrgang den fünften Platz erkämpfen.